Sprungziele
Seiteninhalt
05.04.2019

43. kreisoffenes integratives Schwimmfest des Landkreises Hildburghausen

„Sport frei!“ hieß es am Montag, dem 25.03.2019 im Werra Sport- und Freizeitbad Hildburghausen. Das jährlich stattfindende integrative Schwimmfest begrüßte unter dem Motto „Fit und gesund in den Frühling“ zum 43. Mal seine 150 aktiven Teilnehmer samt Betreuern.
Bevor es aber ins Wasser ging, eröffnete der Landrat Thomas Müller dieses sportliche Highlight des Landkreises Hildburghausen, indem er alle Teilnehmer, Ausrichter, Partner, Sponsoren und Helfer herzlich Willkommen hieß. Mit einem großen Dankeschön würdigte er das tolle Engagement der beteiligten Vereine und Institutionen. Zu diesen treuen Helfern gehören Vertreter des TSV Blau-Weiß Bedheim e.V., des Kreissportbundes Hildburghausen e.V., des Kreisjugendrings Hildburghausen e.V., des TSV 1911 Themar e.V., des VfB Grün-Weiß Fehrenbach 28 e.V., der SG Vessertal Breitenbach e.V., des SV „Radsport“ Hildburghausen e.V. und Herr Dr. Bernhard Kost für die medizinische Betreuung.

Ebenso wurde den Sponsoren des Schwimmfestes - dem Thüringer Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V., der Maier GmbH & Co.KG Präzisionstechnik und der Köhnke Dienstleistungen GmbH - großer Dank für ihre Unterstützung zugesprochen.

Die jüngste Teilnehmerin, Gloria Stricker von der Kita „Farbkleckse“ und das Geburtstagskind Emanuel Knauf wurden mit einem Präsent geehrt.

Mit dem traditionellen Sprung vom 3m-Turm durch Ulf Ettlinger konnten Wettbewerb und Spiele beginnen.
Im großen Becken kämpften die Teilnehmer beim 25m - Brustschwimmen zielstrebig um die Pokale, währenddessen sich im kleinen Becken Schwimmspiele wie Ballonblasen, Büchsenstafette und das Hamsterspiel allgemeiner Beliebtheit erfreuten. Auch die kleinsten Teilnehmer konnten sich austoben. Im Kinderbecken sorgte ebenfalls das Hamsterspiel, bei dem bunte Bälle in Eimer zurückgeworfen werden, für viele freudige Gesichter. Im Mannschaftswettkampf „Puzzeln“ wurde der Gruppenzusammenhalt gestärkt, indem das jeweilig aktive Mannschaftsmitglied kräftig vom eigenen Team angefeuert wurde, während das benötigte Puzzleteil von der gegenüberliegenden Beckenseite geholt wurde.
Danach folgte der letzte Wettbewerb des Tages, das Wettrutschen. Mit Höchstgeschwindigkeiten ging es die Rutsche runter, um die Schnellste und den Schnellsten zu ermitteln.
Nachdem alle Wettkämpfe und Spiele erfolgreich absolviert wurden, folgte die Siegerehrung, bei der alle ganz gespannt und voller Neugier auf die Ankündigung der Ergebnisse warteten.
Den Siegern der Wettkämpfe wurden Pokale verliehen. Verlierer gab es an dem Tag dennoch nicht, hat doch jeder am Ende eine Erinnerungsmedaille mit nach Hause nehmen dürfen.

Bei der Abschlusspolonaise, begleitet durch die Musik von Ali Fröhlich, konnten Alle ihrer Freude freien Lauf lassen.
Schlussendlich traten die Sportler nach dem ereignisreichen Vormittag glücklich und zufrieden den Weg zurück in die Einrichtungen an.
Schon jetzt freuen sich Teilnehmer und Organisatoren auf das 44. kreisoffene integrative Schwimmfest im nächsten Jahr.

Unsere Fotos

© 2019 Landkreis Hildburghausen