Sprungziele
Seiteninhalt

Bildung im Landkreis


Der Landkreis Hildburghausen ist nach § 13 Thüringer Schulgesetz Träger aller staatlichen Schulen im Kreisgebiet.
Dazu gehören: 16 Grundschulen, 9 Regelschulen, 3 Gymnasien, 2 Förderschulen und ein Berufsschulzentrum.

Aufgaben des Schulträgers

  • die Schulnetzplanung
  • Bauinvestitionen und Ausstattungen für die Schulen
  • Schülerbeförderung
  • die Realisierung der Hortbetreuung
  • die Umsetzung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG)
  • Entscheidung über die Verwendung der Schulräume zu anderen als schulischen Zwecken

Im Zeitraum 1991 bis 2016 wurden im Landkreis für Neubau, Sanierung, Werterhaltung sowie Ausstattung von Schulen und Sporthallen ca. 119 Mio. Euro investiert.
Der Ausbau der Ganztagsangebote, die Modernisierung der Ausstattung und die Energieeffizienz standen dabei im Mittelpunkt.
Auch in der Zukunft plant der Landkreis weitere Schulmodernisierungen. Unter Nutzung von Schulbauförderprogrammen des Landes und des Bundes sollen die zentralen Schulstandorte Eisfeld und Hildburghausen (Waldstraße) für ca. 21 Mio. Euro modernisiert werden.

© 2018 Landkreis Hildburghausen