Sprungziele
Seiteninhalt
22.02.2021

22.02.2021 - Pressemitteilung zum eingeschränkten Regelbetrieb von Schulen und Kindergärten

Der Landrat des Landkreises Hildburghausen hat am heutigen Montag, dem 22.02.2021 entschieden, momentan keine weitere generelle Schul- und Kita-Schließung anzuordnen.

Landrat Müller teilt mit: „Die Entscheidung fällt uns nicht ganz leicht, weil viele Faktoren zu bedenken sind und die große Sorge gerade vor Mutationen und wieder steigenden Infektionszahlen wächst auch in unserem Landkreis. Aber eins der vorrangigen Ziele ist es, die Be-treuung unserer Kinder in den Kitas und das Lernen in den Schulen schnellstmöglich und weitestgehend wieder zu ermöglichen.“
Nach den Gesprächen mit den Trägern der Einrichtungen und dem Staatlichen Schulamt hat der Landkreis also entschieden, weiterhin die vom Gesundheitsministerium eröffnete Möglichkeit zu nutzen und entsprechend der Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums die Grundschulen und Kindergärten in Phase „GELB II“ zu öffnen.
Auch das bisher sehr umsichtige und verantwortungsvolle Zusammenarbeiten der Schulleiter, Kindergartenleitungen und verantwortlichen Träger mit dem Gesundheitsamt im Falle eines positiven Falles in den Einrichtungen haben einen wesentlichen Beitrag für diesen sicher auch „nicht risikolosen“ Schritt geleistet.
Die Vorgehensweise ist also eine „vorsichtige Öffnung auf Sicht“. Was auch zwangsläufig heißt: Ab dem Erreichen des Inzidenzwertes von 200 müssen nach der derzeitigen Verordnungslage Schulen und Kitas schon wieder am Folgetag geschlossen werden.
Es ist in diesen Zeiten umso wichtiger, dass alle sich an die allgemeinen Hygieneregeln halten: Abstand, Maske, Händehygiene - und auch die Hygienekonzepte im Alltag, das heißt auch im Betrieb und in den Geschäften unbedingt einhalten.
Der Landkreis bemüht sich in diesem Zusammenhang derzeit um die schnellstmögliche Bereitstellung von Schnelltest für Erzieher. Wir sind überzeugt, dass umsetzbare Testkonzepte in Bildungseinrichtungen auf lange Sicht einer der wesentlichsten Bausteine auf dem Weg zu einem normalen Regelbestrieb in Kindergärten und Schulen ist.
Wir gehen aus den bisherigen Signalen aus den Kindergärten davon aus, dass aufgrund des hohen Verantwortungsbewusstseins der Erzieher in den Kindergärten zukünftig regelmäßig an angebotenen Testungen teilgenommen wird und appellieren auch an die Lehrer, vom Angebot des Freistaates Gebrauch zu machen und unbedingt an regelmäßigen Testung teilzunehmen.
Nur so werden wir gemeinsam das Ziel der dauerhaften Öffnung von Kindergärten und Schulen erreichen können.

Ihr
Landrat
Thomas Müller

© 2021 Landkreis Hildburghausen