Sprungziele
Seiteninhalt
28.11.2019

Ehrenamtsgala des Landkreises Hildburghausen 

Die jährlich stattfindende Ehrenamtsgala im Landkreis Hildburghausen gibt stets den würdigen Rahmen, ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern auf besondere Weise und ganz offiziell „Danke“ zu sagen. Denn sie sind der Motor unseres Zusammenlebens. Sie sind die Kraft, die bewahrt und bewegt. Sie setzen sich mit Zeit und Energie ein, stärken in so vielen unterschiedlichen Sparten unser Gemeinwesen, unterstützen andere Menschen, helfen und bereiten ihnen Freude mit ihrem Einsatz.  

Am 15.11.2019 war es dem Landrat Thomas Müller wieder ein großes Anliegen und eine besondere Freude, etwa 70 ehrenamtlich Tätige mit ihren Begleitungen im festlich dekorierten Saal des Werrapark Resort Hotel Frankenblick in Schnett willkommen zu heißen. Neben einem unterhaltsamen Abendprogramm konnten sich die Gäste bei einem Galamenü selbst einmal zurücklehnen und sich verwöhnen lassen.  

Angemessen eingestimmt wurde der Abend von Circus Gaudimus aus Weimar, die den Festsaal mit ihren Leuchtkugeln erstrahlen ließen, ehe der Moderator Peter Rüberg die Gäste begrüßte und unterhaltsam durch den Galaabend führte.

Im weiteren Verlauf des Abends begeisterten die Akrobaten des Circus Gaudimus mit einer dreiteiligen Bauhaus-Performance und zeigten künstlerisch Ästhetisches und Akrobatik auf höchst sportlichem Niveau.   

Natürlich darf bei einem Abend, der ganz im Zeichen des Zirkus stand, auch etwas zum Lachen nicht fehlen. Diesen Programmpunkt übernahm der Kaosclown, der mit sensationellem Können auf dem Ein- und Hochrad, witziger Artistik, schräger Zauberei, chaotischem Humor und einer Portion Selbstironie das Publikum entzückte.   

Kulinarisch wurde den Ehrenamtlichen ein festliches Vier-Gänge-Menü serviert, welches Ralf Kummer und Ulrich Heß vom Duo „Jazznah“ mit stilvollen Klängen umrahmten.

 

Ehre, wem Ehre gebührt

Mit der höchsten Auszeichnung an diesem Abend – der Ehrenmedaille des Landrates – wurde Ernst Langert aus Hellingen als Gründer der Weihnachts- und Osterscheune geehrt. Seit dem Jahr 2005 verwandelt er mit viel Hingabe, Geschick und Liebe zum Detail seine Scheune zu einem Wunderland und bringt mit hunderten Dekorationen und tausenden Lichtern Kinder- und sogar Erwachsenenaugen zum Leuchten.

Mit seinem olivgrünen Trabant fungiert er als „Botschafter“ des Landkreises Hildburghausen, wenn er über die Landkreisgrenzen hinaus unterwegs ist, um Besucher bei Volks- und Straßenfesten, zu Umzügen oder Jubiläen auf sich aufmerksam zu machen.

Seit kurzem ist Herr Langert zudem in Besitz einer Drehorgel, mit der er in Pflegeheimen unterwegs ist und die Bewohner dort mit bekannten Melodien zum Mitsingen und Schunkeln animiert. Er bringt den Menschen damit sehr oft ein bekanntes, altvertrautes Gefühl wieder. Singen und Fröhlich sein bereichert den dortigen Alltag, schafft Abwechslung. Das ist ein großer Segen, den er durch sein Zutun gibt!

Es ist märchenhaft und in Thüringen einzigartig, was Ernst Langert leistet und im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung setzt. Je mehr man sich mit seinen „Werken“ und seinem Wirken beschäftigt, desto mehr gerät man ins Staunen über die Vielseitigkeit. Durch Menschen wie ihn wird unsere Gesellschaft mit Freude begeistert.

Ein besonderes Dankeschön für das Engagement eines Unternehmens, verliehen in Form des Pokals des Landrates und eines Thüringer Ehrenamtszertifikates, erhielt in diesem Jahr Olaf Dobberkau für die Gebr. Dobberkau KG in Schleusingen. Er und seine Frau Alexandra sind Persönlichkeiten, die sich durch unternehmerischen Erfolg, Engagement für das Gemeinwesen und Bodenständigkeit auszeichnen. So sind in den vergangenen Jahren hohe Zuwendungen für soziale, kulturelle und sportliche Belange geflossen.  

Die Teamehrung, die aus einem Thüringer Ehrenamtszertifikat und einer finanziellen Zuwendung bestand, ging an den Theaterverein Sachsenbrunn e.V. In der mittlerweile fast 22. Saison ist das Wirken des Vereins aus dem Kulturkalender des Landkreises Hildburghausen nicht mehr wegzudenken. Das jährliche, in leidenschaftlicher Akribie auf die Bühne gebrachte, Theaterstück ist für unzählige Zuschauer ein fester und geliebter Termin. Jahr um Jahr spielen sich hier Hobby-Akteure in die Herzen der Zuschauer. Sie schauspielern voller Hingabe, nicht als Beruf, sondern als Berufung. Auch im Kinder- und Jugendbereich ist der Theaterverein Sachsenbrunn e.V. sehr aktiv.


Weitere Auszeichnungen folgten im Laufe des Abends: vier Bürgerinnen und Bürger erhielten für ihr langjähriges freiwilliges Engagement das Thüringer Ehrenamtszertifikat. Zudem wurden an Sportlerinnen und Sportler eine GutsMuths-Ehrenplakette in Gold sowie vier GutsMuths-Ehrenplaketten in Bronze verliehen.

Die Band „No! Illusions“ gehörte ebenfalls zum Rahmenprogramm und brachte mit ihrer Musik die Tanzfläche rasch zum Füllen.   

Am Ende des Abends war es gelungen, den Ehrenamtlichen ein Stück weit „Danke“ zu sagen und sie im Weitermachen zu bestärken.

Ein ganz besonders herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Partnern und Unterstützern, welche die diesjährige Ehrenamtsgala mit ermöglichten.           

gez.

Nadine Schmidt

Büro des Landrates 
Ehrenamt, Kultur- und Sportförderung

Unsere Fotos

© 2019 Landkreis Hildburghausen