Sprungziele
Seiteninhalt

Startseite

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Fahrlehrerlaubnis für Inhaber eines Befähigungsnachweises aus einem anderen Staat beantragen

Nr. 99018014000000, 99018014001002

Wenn Sie als (EU-) Ausländer im europäischen Ausland eine Berechtigung zur Ausbildung von Fahrschülern erworben haben, kann unter erleichterten Voraussetzungen eine entsprechende deutsche Fahrlehrerlaubnis erteilt werden.

An wen muss ich mich wenden?

Thüringer Landesverwaltungsamt

Referat 520, Fahrschulangelegenheiten

Anträge bitte ausschließlich per E-Mail an:

Fahrschulangelegenheiten@tlvwa.thueringen.de

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für das Anerkennungsverfahren sind im Original und in beglaubigter Übersetzung folgende Dokumente einzureichen (vgl. § 5 Absatz 2 FahrlG):

  • ein Identitätsnachweis (Personalausweis / Reisepass in amtlicher Beglaubigung, sofern nicht persönlich vorgelegt),
  • eine amtlich beglaubigte Kopie des Befähigungsnachweises oder des Ausbildungsnachweises, der zur Aufnahme des Fahrlehrerberufes im ausstellenden Staat berechtigt,
  • eine dem Führungszeugnis nach § 30a Absatz 1 Nummer 1 des Bundeszentralregistergesetzes vergleichbare Bescheinigung des Staates, in welchem der Befähigungs- oder Ausbildungsnachweis oder die Berufserfahrung erworben wurde (bei Vorlage nicht älter als drei Monate),
  • ein amtlicher Nachweis des Staates, in welchem der Ausbildungs- oder Befähigungsnachweis oder die Berufserfahrung erworben wurde, dass kein Fall vorliegt, in dem die Ausübung des Berufs wegen fehlender geistiger oder körperlicher Eignung im Sinne des § 3 Absatz 6 in Verbindung mit § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 FahrlG zu untersagen wäre (bei Vorlage nicht älter als drei Monate) und
  • eine Bescheinigung darüber, dass die Tätigkeit des Fahrlehrers innerhalb der letzten zehn Jahre vor Ausstellung der Bescheinigung mindestens zwei Jahre lang ausgeübt wurde

Zudem muss der Bewerber über die für die Ausübung des Fahrlehrerberufes erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen (das Sprachniveau muss der Kompetenzstufe C1 entsprechen).

Ferner können bei wesentlichen Abweichungen in Ausbildung und Prüfung weitere Unterlagen angefordert werden. Dies sind insbesondere Unterlagen zu Ausbildung, Prüfung und zur Berufserfahrung. Werden wesentliche Abweichungen festgestellt, kann ein höchstens dreijähriger Anpassungslehrgang bzw. eine Eignungsprüfung im Zuge des Anerkennungsverfahrens erforderlich sein.

Welche Gebühren fallen an?

Die Kosten für Beglaubigungen, Übersetzungen und Ausstellung der einzureichenden Nachweise sind von dem Bewerber zu tragen. Weitere Kosten entstehen nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr:

für das Ausstellen der Fahrlehrerlaubnis in Höhe von 40,90 Euro

für das Ausstellen der Fahrschulerlaubnis in Höhe von 102 Euro bei natürlichen Personen sowie in Höhe von 153 Euro bei juristischen Personen und Personengesellschaften

im Anerkennungs- und Erteilungsverfahren können für weitere Nachweise und Maßnahmen sowie weiterführende Überprüfungen der Sachbescheidungsvoraussetzungen zusätzliche Kosten entstehen.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es sind keine Fristen zu beachten.

Rechtsgrundlage

Anträge / Formulare

Der Antrag muss schriftlich, kann mittels Antragsformular, aber auch formlos gestellt werden.

Was sollte ich noch wissen?

Vor Antragstellung wird eine persönliche Abstimmung mit dem Thüringer Landesverwaltungsamt empfohlen.

Teaser

Wer im europäischen Ausland eine Fahrlehrerlaubnis erworben hat, kann unter erleichterten Voraussetzungen eine deutsche Fahrlehrerlaubnis beantragen.

© 2024 Landkreis Hildburghausen