Sprungziele
Seiteninhalt
22.09.2022

Hilfe für die Ukraine im Landkreis Hildburghausen - Допомога для України в районі Гільдбурггаузен

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu den Fragen Wohnraum, Hilfsprojekten und anderen Themengebieten rund um die Ukraine-Krise.

In der Startermappe des Landkreises Hildburghausen sind wichtige Informationen (Registrierung, Anlaufstellen, Beratungsangebote etc.) für ukrainische Staatsbürger aufgeführt, die fortlaufend aktualisiert werden. Auch für Landkreisbürger, die Ukrainer bei sich aufgenommen haben, eignet sich die Startermappe als Kommunikationsgrundlage. Die Information sind in deutscher und ukrainischer Sprache verfügbar.

На цій сторінці ви знайдете всю інформацію про житло, проекти допомоги та інші теми, пов’язані з кризою в Україні.
Стартова папка району Хільдбурггаузен містить важливу інформацію (реєстрація, контактні пункти, консультаційні послуги тощо) для громадян України, яка постійно оновлюється.
Стартова папка також підійде як основа для спілкування для мешканців району, які прийняли українців. Інформація доступна німецькою та українською мовами.

Startermappe des Landkreises Hildburghausen (Stand: 16.05.22)

(druckbare PDF-Version)

Mit den andauernden Kriegshandlungen in der Ukraine rechnet die Bundesrepublik mit einem erhöhten Flüchtlingsstrom aus dem osteuropäischen Staat. Der Landkreis Hildburghausen trifft dahingehend Vorbereitungen.

„Die Hilfsbereitschaft im Landkreis ist enorm“, merkt Landrat Thomas Müller an. Innerhalb des Kreises haben sich bereits mehrere Hilfsprojekte von Privatpersonen, Kommunen und Firmen gebildet. „Neben den großen Hilfsaktionen zeigen diese regionalen Projekte wie groß die Sorge um die Menschen in der Ukraine ist und dass der Landkreis auch in dieser Situation zusammenhält, um den vor Krieg Flüchtenden zu helfen. Für diese Hilfe und den Zusammenhalt danken wir ausdrücklich“, so der Landrat.


SOZIALSPRECHSTUNE FÜR UKRAINISCHE GEFLÜCHTETE

Dienstag

13.00 Uhr – 16.00 Uhr

Freitag

09.00 Uhr – 11.00 UHR

Ort: Sitzungssaal Landratsamt Hildburghausen

ГОДИНИ СОЦІАЛЬНИХ КОНСУЛЬТАЦІЙ ДЛЯ УКРАЇНСЬКИХ БІЖЕНЦІВ

Вівторок

з 13:00 до 16:00

П’ятниця

з 09.00 до 11.00

Зал засідань райдержадміністрації

Informationen für Geflüchtete / Інформація для біженців

Bereitstellung von SIM-Karten und WLAN-Netze / Пропозиції щодо безкоштовног

Die Deutsche Telekom stellt kostenlose SIM-Karten für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung. Aufgrund der großen Nachfrage betreibt die Telekom eigene Ausgabestellen und kooperiert mit Hilfsorganisationen vor Ort. Die Ausgabe der SIM-Karten (pro Flüchtlingsfamilie eine Karte) findet überwiegend dort statt.

Die Karten werden oft direkt bei der Einreise nach Deutschland verteilt.
Voraussetzung ist ein gültiges ukrainisches Ausweisdokument. Informationen dazu finden Sie hier und auf Ukrainisch hier.

Auch Vodafon stellt SIM-Karten bereit, deren Verteilung über das BAMF sowie großen Hilfsorganisationen erfolgt. Zusätzlich stellt Vodafon für Flüchtlingsheime insgesamt 1.000 GigaCubes zur Verfügung, mit denen über Mobilfunk ein WLAN-Netz aufgebaut werden kann. Betreiber können ihren Bedarf an der Hotline 0800-5054745 melden.

Sprachförderung für Geflüchtete aus der Ukraine / Мовна підтримка біженців з Україl

Der Thüringer Volkshochschulverband e.V. (TVV) hat eine Hotline für die in Thüringen angekommenen Geflüchteten aus der Ukraine zu Fragen der Sprachförderung eingerichtet. Das Angebot können Sie auf der Website des TVV über folgenden Link einsehen:

https://www.vhs-th.de/sprachfoerderung-ukraine

Die Beratung erfolgt auf Ukrainisch oder Russisch. Ansprechpartnerin für Fragen zum Angebot ist Frau Dominnik-Bindi (Tel.: +49 (0)3641 53423-22).

Informationen für Personen, die Haustiere mitgebracht haben / Інформація для людей, які взяли k

Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank

Hier finden Sie beglaubigte Übersetzer*innen: Dolmetscher - und Übersetzerdatenbank

Sie wollen helfen? Alle Informationen finden Sie hier!

Aktiv für Geflüchtete - Hinweise und Informationen für ehrenamtliche Helfer

Spendenaufruf!

Ihnen ist es nicht möglich sich persönlich zu engagieren, Sie wollen aber dennoch helfen oder uns finanziell unterstützen, dann können Sie dies über unser Spendenkonto tun.

Finanzielle Spenden nutzen wir beispielsweise für die Integrationsarbeit – für die Erstausstattung von Wohnraum, zur Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements und für Informationsmaterialien.

Spendenkonto Landkreis Hildburghausen

Landratsamt Hildburghausen
Kreissparkasse Hildburghausen
IBAN: DE98 8405 4040 1110 1003 25
BIC: HELADEF1HIL 
Verwendungszweck: „Hilfe Ukraine“

Bei Ihrer Spende kann zudem ein konkreter Verwendungszweck angegeben werden. Damit können Sie gezielt für bestimmte Projekte oder Anschaffungen spenden.

Geldspenden bis zu 300 Euro können ohne amtliche Spendenbescheinigung mit dem Bareinzahlungsbeleg oder der Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts (z.B. Kontoauszug) beim Finanzamt im Rahmen der Steuererklärungen eingereicht werden.

Für darüberhinausgehende Spenden erteilen wir Ihnen im Bedarfsfall eine Spenden­bescheinigung. Bitte geben Sie bei der Überweisung unter Verwendungszweck an „Spendenbescheinigung erwünscht“ sowie ihre Adresse für eine postalische Zusendung der Bescheinigung. 

Wir danken Ihnen von Herzen!

Wer kann Wohnraum zur Verfügung stellen?

Auch das Amt für Migration des Landkreises registriert zahlreiche Hilfsangebote aus dem Kreisgebiet, besonders was das Thema Wohnraum für Ukrainerinnen und Ukrainer angeht.„Wir sind dankbar über jedes Signal Wohnraum zur Verfügung stellen zu wollen. Aktuell ist noch nicht absehbar wie viel Wohnraum in welcher Form benötigt werden könnte, weswegen wir solche Wohnraumangebote zentral in unserem Amt sammeln werden“, erklärt Müller.

Zunächst sollen dafür Objekte, in denen der Landkreis bereits eingemietet ist, für die Unterbringung geprüft werden.

Konkrete Aussagen dazu, mit wie vielen Vertriebenen aus der Ukraine zu rechnen sein wird, lassen sich laut dem Deutschen Landkreistag derzeit nicht zuverlässig machen. „Die Situation und besonders die künftigen Herausforderungen sind noch sehr unübersichtlich, weswegen wir diese Hürde mit Augenmaß und Weitblick angehen werden“, ergänzt der Landrat.

Sollten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises bereits ukrainische Staatsbürger aufgenommen haben, bittet das Amt für Migration diese über diesen Meldebogen sowie das Formular Wohnraumangebot für Geflüchtete zu melden.

Um die Meldungen noch einfacher zu gestalten hat das Amt den Vorgang zur Meldung von freien Ferienwohnungen zur entgeltlichen Nutzung durch ukrainische Flüchtlinge und die Erfassung von Hilfsangeboten für Menschen aus der Ukraine an das Thüringer Antragssystem für Verwaltungsleistungen (ThAVEL) angebunden.

In unserem Informationsblatt haben wir viele weitere Hinweise für Sie zusammengestellt!

Dolmetscher gesucht

Die Auswirkungen der Kriegshandlungen in der Ukraine machen sich nun auch im Landkreis Hildburghausen bemerkbar. Das Landratsamt trifft Vorkehrungen, um auf einen bevorstehenden Flüchtlingsstrom vorbereitet zu sein.
Ein großes Problem dürfte dabei die Sprachbarriere zwischen den ukrainischen Staatsbürgern und den Behördenmitarbeitern und weiteren Akteuren im Bereich der Flüchtlingshilfe sein. „Alle Ukrainer, die im Landkreis Hildburghausen aufgenommen werden, müssen registriert werden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob sie auf privatem Weg eingereist sind, oder uns vom Land zur Unterbringung zugeteilt wurden“, informiert Landrat Müller.
Der Landkreis Hildburghausen ist daher auf der Suche nach Dolmetschern auf die bei Bedarf zurückgegriffen werden kann, um die Arbeit des Amtes für Migration zu unterstützen. Gesucht werden Bürgerinnen und Bürger, die der ukrainischen bzw. der russischen Sprache mächtig sind.

Falls Sie uns unterstützen können, übersenden Sie bitte den Meldebogen bzw. die geforderten Informationen an das Amt für Migration unter integration@lrahbn.thueringen.de.
Weitere Informationen erteilt das Amt für Migration.

Amt für Migration

Wiesenstraße 18
98646 Hildburghausen

03685/445-488

Gemeinsam für die Ukraine - Sammelstellenverzeichnis

Aufwandsentschädigung bei privater Unterbringung

Für allgemeine Anfragen, die Übersendung der Meldungen und Angebote steht das Amt für Migration unter integration@lrahbn.thueringen.de oder der Telefonnummer 03685/445-488 zur Verfügung.



© 2022 Landkreis Hildburghausen