Sprungziele
Seiteninhalt

Hutelandschaft bei Stressenhausen


Hutelandschaft bei Stressenahusen
Hutelandschaft bei Stressenahusen

Am 25. April 2009 wurde ein neues touristisches Highlight für Einheimische und Gäste, die besonders an der Natur interessiert sind, geschaffen. Auf den Teichwiesen vor Stressenhausen wurde das Projekt „Hutelandschaft“ zum Leben erweckt. An diesem Tag hielten auf dem ca. 70 ha großen Gelände die ersten Heckrinder und Konikpferde Einzug. Hauptanliegen des Projektes ist es, ehemalige hier heimische Rassen wieder neu anzusiedeln. Zu diesem Zweck soll das Gelände ganzjährig beweidet und die Tiere hier heimisch werden. Bisher haben über einhundert Vogelarten in dem sumpfigen Teichgebiet einen Lebensraum gefunden. Gleichfalls dient das Gebiet auch vielen Zugvögeln als Rastplatz auf ihrem Weg in den Süden. Einen großen Beitrag leistet das Projekt damit zum Naturschutz und der natürlichen Landschaftspflege. Das von der Gemeinde Straufhain und der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie initiierte Projekt wurde maßgeblich von der Initiative Rodachtal unterstützt. Die Agrar GmbH Streufdorf hat die Bewirtschaftung der Hutelandschaft übernommen und garantiert somit die Nachhaltigkeit des Projektes. Mit der Einrichtung eines Wanderweges und eines Besucherzentrums in der Hutelandschaft wurde ein weiteres interessantes Ausflugsziel geschaffen.


 

© 2019 Landkreis Hildburghausen