Sprungziele
Seiteninhalt

Rennsteigwanderung


Streckeninformation:
Gesamtlänge: 168,3 km – Länge in Thüringen: ca. 152 km
Ausganspunkt: Hörschel an der Werra
Endpunkt: Blankenstein an der Saale
Höhenunterschied: 196 m – 962 m
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Wegbeschaffenheit: naturbelassen: 83,3 km / Forstwege: 82,8 km / Asphalt: 8 km
Markierung: weisses „R“ an Bäumen und Steinen sowie hölzerne Rennsteigwappen und zahlreiche Wegweiser


Der Rennsteig ist der berühmteste Wanderweg Deutschlands.
Auf fast 170 km durchquert er den Thüringer Wald, das Thüringer Schiefergebirge und den Frankenwald. Er ist zum größten Teil ein Kammweg, in einer Höhenlage von 700 – 850 Metern, mit Ausnahme des kurzen Anstiegs bei Masserberg.
Der Rennsteig ist nicht „nur ein Wanderweg“, er ist ein alter Fahr- und Verbindungsweg, der schon seit dem 13. Jahrhundert bekannt ist (Rynnestig). Im 19. Jh. wurde seine Hauptlinie mit 168 km festgelegt.
Jedes Jahr im Mai findet der „GutsMuths-Rennsteiglauf“ mit über zehntausend Teilnehmern statt (Europas größter Crosslauf).


Sehenswertes auf dem Gesamtverlauf des Rennsteigs:
Wilde Sau (Steinkreuz), Gasthaus „Hohe Sonne (gute Aussicht zur Wartburg), Zollstock (Wegekreuzung mit offener Schutzhütte), Ruhlaer Häuschen (Wegekreuzung mit offener Schutzhütte), Oberer Beerberg (Porphyrfelsen), Großer Inselsberg (markantester Berg Thüringens 916 m), Grenzwiese (Wegekreuzung in 723 m mit Gasthäusern), Possenröder Kreuz, Ebertswiese, Alte Ausspanne, Schmalkalder Loibe (Beginn der schneesicheren Höhenlagen des Thüringer Waldes), Grenzadler (Grenzstein), Stein 16 (Dreiherrenstein), Rondell (Wegekreuzung), Rennsteiggarten (botanischer Garten), Großer Beerberg (höchster Berg Thüringens 982 m), Schmücke (Gasthaus), Großer Dreiherrenstein, Eselsberg (841 m mit Rennsteigwarte), Dreistromstein, Sandberg (828 m), Kalte Küche, Naturpark-Informationszentrum Spechtsbrunn, Schildwiese, Waldmannsheil, Steinbach am Wald, Zigeunerbuche, Hohe Tanne, Rodacherbrunn, Blankenstein


Etappen, die durch den Landkreis Hildburghausen führen:


1. Oberhof – Masserberg

Streckeninformation: Länge des Streckenabschnittes: ca. 37 km
Wegelänge: ca. 9 h
Schwierigkeitsgrad: mittel
Markierung: weisses „R“ an Bäumen und Steinen sowie hölzerne Rennsteigwappen und zahlreiche Wegweiser


Streckenverlauf:
Stein16 – Rondell –Sommerwiese – „Plänckners Aussicht“ – Wetterwarte – Gasthof „Schmücke“ – Borstenplatz – Alte Tränke – Bahnhof „Rennsteig“ – Waldhotel „Rennsteighöhe“ – Allzunah – Großer Dreiherrenstein – „Morast“ – Burgberg – Neustadt am Rennsteig – Teufelsbuche – Schwalbenhauptwiese – Triniusbaude – Triniusstein - Ersteberg – Masserberg


2. Masserberg – Ernstthal/Rennweg

Streckeninformation: Länge des Streckenabschnittes: 25 km
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Markierung: weisses „R“ an Bäumen und Steinen sowie hölzerne Rennsteigwappen und zahlreiche Wegweiser


Streckenverlauf:
Masserberg – Eselsberg – Turmbaude – Eisfelder Ausspanne – Sauberg – Pechleite – Friedrichshöhe – Dreistromstein – Limbach – Petersberg – Kieferle – Sandberg – Rollkopf – Ernstthal

© 2019 Landkreis Hildburghausen