Sprungziele
Seiteninhalt

Aufgaben / Bürgerinformation

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Schallschutz

Nr. 99063007000000

Passiver Schallschutz an Bundesfernstraßen:
Zuwendungen für den Einbau von passiven Schallschutzmaßnahmen in schutzbedürftigen Räumen bestehender baulicher Anlagen werden gewährt, wenn der berechnete Beurteilungspegel vor der baulichen Anlage einen bestimmten Immissionswert überschreitet.

Anwendungsbereich:
Fördermittel für Schallschutzmaßnahmen an baulichen Anlagen, deren Räume nicht nur zum vorübergehenden Aufenthalt von Menschen bestimmt sind.

Nutzer:
Hauseigentümer

An wen muss ich mich wenden?

  • örtlich zuständiges Straßenbauamt
  • Autobahnamt

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • ein aktueller Grundbuchauszug
  • eine Skizze der Straßenansicht des Hauses
  • ein Foto des Hauses
  • Abstandsmessung von der Hausfront bis zur Straßenmitte

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Beantragung muss vor Baubeginn erfolgen.

Rechtsgrundlage

Richtlinien für den Verkehrslärmschutz an Bundesfernstraßen in der Baulast des Bundes

Teaser

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Zuwendungen für den Einbau von Schallschutzmaßnahmen erhalten. Erfahren Sie hier mehr dazu.

© 2021 Landkreis Hildburghausen