Sprungziele
Seiteninhalt

 



Ehrenamtsgala 28.11.2017

Ehrenamtsgala 2017 - "Ein Abend in den Bergen"


Ehrenamtsgala 2017 - Alle Geehrten
Ehrenamtsgala 2017 - Alle Geehrten

Die wichtigsten Dinge lassen sich mit Geld nicht kaufen. Dazu zählt auch das ehrenamtliche Engagement. Um diesen wichtigen Stellenwert des Ehrenamtes im Landkreis Hildburghausen weiß auch der Landrat Thomas Müller. So war es ihm wieder eine besondere Freude, in diesem Jahr etwa 80 ehrenamtlich Tätige am 17.11.2017 in Schnett willkommen zu heißen und ihnen auf besondere Weise für ihren bürgerschaftlichen Einsatz zu danken. Gemeinsam mit ihren Begleitungen und zahlreichen Ehrengästen erlebten die Ehrenamtlichen einen „Abend in den Bergen“ mit einem unterhaltsamen Programm und kulinarisch abgestimmten Gaumenfreuden.

Moderator Peter Rüberg versprach eine gemütliche Wanderung vom Mittel- ins Hochgebirge und die Gäste wurden nicht enttäuscht. Gleich zu Beginn begrüßte sie das Suhler Alphorn-Quartett, an diesem Abend als Trio, mit Klängen aus diesen faszinierenden Instrumenten. Zudem erfuhren die Gäste Wissenswertes zum Bau eines Alphorns.

Michael Peschke umrahmte das festliche 4-Gänge-Menü mit seinem Akkordeon und volkstümlichen Liedern.
Für staunende Gesichter sorgte nach der Vorsuppe der Künstler „Tasso“. Als verrückter Koch kreierte er ein Gourmet-Menü aus exzellenter Spitzenartistik, abgestimmt mit einer Portion Comedy. Auch an den Tischen durften sich die Ehrenamtlichen im Laufe des Galaabends über einen Besuch von Tasso freuen.
Zum Rahmenprogramm gehörte ebenfalls in diesem Jahr wieder die Party Dance Band, die die Gäste zum Tanzen einlud.

Ehre, wem Ehre gebührt

Vollkommen überraschend und nichtsahnend wurde an diesem Abend Frau Marion Seeber aus Bedheim die besondere Ehrung des Landrates zuteil. Sie wurde von Thomas Müller mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet, weil sie das Ehrenamt in seiner Breite und Vielfalt lebt. In besonderem Maß tut sie das in ihrem Heimatverein, dem TSV Blau-Weiß Bedheim e.V. Seit fünfzig Jahren ist sie Übungsleiterin und qualifiziert sich bis heute stetig weiter. Sie übernahm nicht nur Verantwortung auf Vereinsebene, sondern wirkt noch heute ehrenamtlich auf Kommunal-, Kreis- und Landesebene mit. Ehrenamt ist für Marion Seeber von klein auf zur Herzenssache geworden und das nicht nur im Bereich des Sports, auch wenn dieser zweifelsohne ihr Lebenselixier ist. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass der Behindertensport im Landkreis Hildburghausen aufgebaut wurde, indem sie die integrativen Schwimm- und Sportspiele aus der Taufe hob. Ihrer Idee ist es außerdem zu verdanken, dass der Landkreis seit 14 Jahren eine Ehrenamtsgala durchführt. Jahr für Jahr hat Frau Seeber Ehrenamtlichen mit dieser besonderen Veranstaltung für ihren bürgerschaftlichen Einsatz gedankt und eine Freude bereitet. Am 17.11.2017 war es an der Zeit, dass ihr dieser Dank gebührte.

Für sein ehrenamtliches und soziales Engagement wurde der Geschäftsführer der Dach + Holzbau Römhild GmbH, Albrecht Klopf, ausgezeichnet. Aus den Händen von Thomas Müller nahm Robert Ettlinger den Pokal des Landrates und das Thüringer Ehrenamtszertifikat entgegen.

Über die Teamauszeichnung, die mit einer finanziellen Zuwendung verbunden war, freute sich in diesem Jahr der 1. Birkenfelder Traditionsverein „Stirnberg“ e.V. Dieser wurde vor zwanzig Jahren gegründet und zählt heute rund fünfzig Mitglieder. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Erbe speziell im Ortsteil Birkenfeld am Leben zu halten. Die Ausrichtung und Unterstützung zu wiederkehrenden Veranstaltungen im Ort sowie die Erhaltung und Pflege der Anlage um das Kriegerdenkmal sind wertvolle Aufgaben des Vereins.

Weitere Auszeichnungen folgten im Laufe des Abends: zwei Einzelpersonen erhielten das Thüringer Ehrenamtszertifikat, mit der GutsMuths-Ehrenplakette in Bronze wurden insgesamt drei Sportler des Landkreises geehrt und drei Bürger bekamen die Ehrennadel des Landessportbundes Thüringen.

Eine Projektgruppe des Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrums Hildburghausen erhielt im Rahmen des Projektes „JES – Jugend entwickelt Südthüringer Wirtschaft“ den Kompetenznachweis der Thüringer Ehrenamtsstiftung. In ihrer Seminarfacharbeit haben sich Tina Hopf, Vanessa Schmidt, Alexander Döring und Tom Thiere mit dem Thema „Meine Heimatregion – Chancen für den Tourismus“ beschäftigt. Die erzielten Arbeitsergebnisse öffnen der weiteren touristischen Entwicklung der Region zielführende und interessante Perspektiven.

Als Höhepunkt und Überraschungsgast des Abends begeisterte Sängerin Victoria, die als Helene Fischer-Double alle bekannten Hits des berühmten Originals darbot und mit diesen die Tanzfläche rasch füllte.

Am Ende des Abends war es absolut gelungen, den ehrenamtlich Tätigen ein Stück weit Danke zu sagen und dem Landrat begegneten stolze und glückliche Gesichter.

Ein besonderes und herzliches Dankeschön gilt ebenfalls allen Partnern und Unterstützern, die die diesjährige Ehrenamtsgala mit ermöglichten.

 

Nadine Schmidt
Büro des Landrates
Ehrenamt, Kultur- und Sportförderung

Seite zurück Nach oben